Rückblick über Jahrhunderte

Bad Grund (ps). Zu einem Senioren-Nachmittag hatte Pastor Michael Henheik in das Gemeindehaus „Am Eichelberg“ zum Thema Bergbau eingeladen. Die Bergbautradition ist in Bad Grund noch sehr lebendig, daher hatte Bergbauingenieur Karl-Heinz Hoffmann ein Programm zusammengestellt, das den Besuchern einmal einen anderen Bergbau aufzeigte. Das Kalibergwerk Merkers war dazu als Erlebnis-Bergwerk bestens geeignet.

Zur Einstimmung wurde das „Steigerlied“, auf der Gitarre begleitet von Sabine Henheik, gemeinsam gesungen. Die Arbeit des Bergmannes ließ Karl-Heinz Hoffmann in einem besinnlichen Rückblick über die Jahrhunderte Revue passieren, mal als schwere, aber auch mal als gute Arbeit. Ein sehr anschaulicher Vortrag, den er mit Unterstützung seiner Frau Sigrid prosaisch zu Papier gebracht hatte.

Der sich anschließende Film über den Salzbergbau und das Museum zeigte einen ganz anderen als den Bad Grunder Bergbau, das wurde von anwesenden ehemaligen Bergleuten festgestellt. Der Schauspieler Walter Plathe führte im Film durch das Kali- und Erlebnisbergwerk Merkers, welches in seiner Art einzigartig auf der Welt ist.

Im Erlebnis-Bergwerk wird den Besuchern die außergewöhnliche Möglichkeit eröffnet, viele hundert Meter unter der Tagesoberfläche vor Ort selbst zu erleben, wie es sich anfühlt, unter Tage bergmännisch tätig zu sein. Neben dem Einblick in ein modernes Bergbauunternehmen wurde viel Wissenswertes über die Geschichte, die Entwicklung und die Tradition des Kalibergbaues vermittelt.

Den interessanten bergmännischen Nachmittag beendete Karl-Heinz Hoffmann mit dem Aufzeigen der vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten des „Arschleders“, sogar als Lendenschurz geeignet. Begeistert von der Gestaltung des Nachmittags erklang zum Ausklang das alte Bergmannslied „Glück Auf ihr Bergleut Jung und Alt!“, wieder gemeinsam gesungen.

 

Bergbauingenieur Karl-Heinz Hoffmann und seine Frau Sigrid ließen den Bergbau über Jahrhundert Revue passieren.