Ein fröhlicher Harzheimatabend

Bad Grund (ps). Zum Harzheimatabend des Kur- und Touristikvereins freute sich Vorsitzender Karl-Hermann Rotte, trotz der Fußballübertragung zahlreiche Gäste begrüßen zu können, darunter viele Gäste des Kurorts, denen er einen fröhlichen Harzheimatabend versprach.

Das Versprechen wurde von der Harzheimatgruppe des Harzklubzweigvereins voll eingelöst. Mit Charme und Witz führte Ellen Bredow durch das Programm. Im Brauchtum der Heimat verbunden, wurde es mit Liedern und Jodlern ein fröhlicher Harzheimatabend. Sichtlich beeindruckt wurden die Darbietungen der „Harzer Roller“ mit viel Applaus belohnt.

Insbesondere die Soloauftritte im Jodeln. Nicht verwunderlich, denn unter der musikalischen Leitung von Musiklehrer Uwe Klingebiel wurden auf der letzten Jodelmeisterschaften wieder zahlreiche erste Plätze erreicht. Doch auch das Vorstellen alte Harzer Berufe durch Tänze -  Waldarbeiter, Viehhirte und Bergmann - gehört zum Harzer Brauchtum.

Die Freude am Harzer Brauchtum scheint ungebrochen, das war den Besuchern anzusehen. Vor allem die Gäste des Kurortes waren begeistert, sie sparten nicht mit Beifall und forderten Zugaben. Mit zwei fröhlichen Harzer Liedern wurden diese erfüllt.

Die Harzheimatgruppe des Harzklubzweigvereins Bad Grund begeisterte im Atrium.  Foto: Peter Schwinger