Bad Grund (khr). Die Ältere Generation Bad Grund – zukünftig Seniorenkreis Bad Grund – startete mit einem voll besetzten Bus am 7. September nach Hameln. Auch wenn alle schon vom Rattenfänger von Hameln gehört hatten, war es schön, ihn auch mal live zu erleben.

So schilderte er während einer Führung durch die Altstadt von Hameln von der Rattenplage und seiner Rache, weil ihm der Lohn dafür, wie er die Ratten in die Weser stürzen ließ, verweigert wurde. So liefen auch die Kinder den Flötentönen des Rattenfängers hinterher und verschwanden mit ihm im Berg. Eine kleiner Rundgang mit der Stadtführerin führte am Rattenfängerhaus und am Hochzeitshaus und dem Rattenfängerbrunnen vorbei auch durch die Bungelosenstraße, durch die 130 Kinder mit dem Rattenfänger die Stadt verlassen haben sollen. Noch heute schweigen im Gedenken daran in dieser Straße  alle Musikinstrumente. Der Ausflug endete mit einer gemütlichen Kaffeepause im historischen Museumscafé inmitten der Altstadt.

Bilder: Auf den Spuren des Rattenfängers von Hameln. Foto: Karl-Hermann Rotte