Bad Grund (ps). Nach 15 Monaten war der dringend benötigte VW-Bus des DRK-Ortsvereins endlich repariert. Der aus dem Jahre 1991 stammende VW-Bus wurde zwar gut gepflegt, doch der Motor war am Ende.

Bei der Firma R. Pohl Kfz-Autoverwertung wurde ein gebrauchter Ersatzmotor nachgefragt und nach geraumer Zeit gefunden und eingebaut. Die Arbeitsleistung wurde dankenswerterweise über eine Spendenquittung abgerechnet.

Der verbleibende Betrag von rund 2.600 EURO war ohne Spenden nicht aufzubringen. Aus dem Ehrenfonds der HarzEnergie wurden 500 EURO eingeworben, Ortsbürgermeister Manfred von Daak sponserte 200 EURO aus Ortsratsmitteln und Albert Apel hatte zuvor der DRK-Vorsitzenden Gudrun Koch 100 EURO übergeben, als er von der Notlage erfuhr.

Eine Notlage in der Tat, wird der VW-Bus doch dringend für Fahrten der Altkleidersammlung und für Blutspende-Termine benötigt. Am meisten freuten sich die Kids vom Jugendrotkreuz, ist doch auch für sie der VW-Bus im Einsatz.


Freude über den reparierten VW-Bus und die Spenden. V.l.n.r. Anke Herbener (zuständig für die Altkleidersammlung) Ortsbürgermeister Manfred von Daak, DRK-Vorsitzende Gudrun Koch und Albert Apel, sowie der VW-Bus-Fahrer und die Kids vom Jugendrotkreuz.                    Foto: Peter Schwinger