Kinder und Eltern verlebten einige schöne Stunden auf dem Spielplatz in der Lehmkuhle in Badenhausen. Im Rahmen des Ferienprogramms hatte die Osterfeuergemeinschaft zum Crazy Golf eingeladen

Badenhausen (hn). Eine gelungene Aktion im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Bad Grund hatte sich die Osterfeuergemeinschaft Lehmkuhle Badenhausen ausgedacht.

Diese hatte am Sonntagnachmittag zum Crazy Golf auf den Spielplatz am Unterdorf eingeladen. Crazy Golf ist eine Art Minigolf, wofür die Osterfeuergemeinschaft einfach die auf dem Spielplatz vorhandenen Spielgeräte ein wenig umfunktioniert und mit einbezogen hatte. Acht Stationen mussten dabei durchlaufen werden. Die 22 Kinder durchliefen diese jeweils in Zweiergruppen. Wie auch beim Minigolf wurde die Anzahl der benötigten Schläge bis ins Ziel notiert. Der Nachmittag gestaltete sich gesellig als ein kleines Familienfest, da auch viele Erwachsene vor Ort blieben, um die die Tourniere anzuschauen, mitzumachen oder sich einfach gut zu unterhalten. Für die Kinder waren Bratwurst, Krakauer und Getränke gratis. Auf die Idee, mit einer Aktion beim Ferienprogramm mitzumachen, ist Friedhelm Vollerthum gekommen. „Die Gemeinde hat den Spielplatz mit den neuen Spielgeräten so schön hergerichtet, da haben wir gedacht, da könnten wir doch auch eine Aktion drauf machen“, so Vollerthum. 

Sieger in der Altersklasse bis sieben Jahre wurde Jesse Wildt mit 63 Schlägen und in der Altersklasse bis 15 Jahre Malte Niemann mit 52 Schlägen. Beide erhielten einen Pokal, alle Teilnehmer bekamen einen Sticker.