Badenhausen (pb). Willi Lange, der vor genau 66 jahren dem Gemischten Chor Oberhütte beigetreten ist,1956 zum Fähnrich und sechs Jahre später zum zweiten Vorsitzenden gewählt wurde, durfte jetzt sein 50jähriges Jubiläum als erster Vorsitzender feiern.

Er war aber nicht der einzige, der für mindestens 50 Jahre beziehungsweise 40 Jahre Treue zum Gesang von dem Vorsitzenden des Niedersächsischen Chorverbands in der ChorRegion Süd, Eckhard Kuttig, die Goldene Ehrennadel des Deutschen Chorverbandes, beziehungsweise des Niedersächsischen Chorverbandes entgegennehmen durfte.

Doch zuvor ließ er erst einmal das zurückliegende Jahr Revue passieren. Diesen Rückblick eröffnete er mit einem großen Dankeschön an die zahlreichen passiven Mitglieder. Letztendlich sind sie die Säulen des Chores. Es freue ihn besonders, dass sie auch zu dieser Jahreshauptversammlung in großer Zahl ins Landhaus Finze gekommen waren, unter ihnen übrigens Ortsbürgermeister Erich Sonnenburg, der auch schon 50 Jahre mit dazu beiträgt, dass dem Verein die Noten nicht ausgehen. Nicht minder groß war Langes Freude darüber, sowohl die ältestes Sangesschwester, Annelies Sachs, und den ältesten Sangesbruder, Herbert Niehus, begrüßen zu können.

Dann erinnerte der Vorsitzende daran, dass man sich zu 37 Singstunden getroffen hatte, weiter waren 14 Sonderauftritte zu verzeichnen, die von Konzerten bis hin zu Ständchen reichten. Der Gemischte Chor Oberhütte zählt zurzeit 128 Mitglieder, davon sind 21 aktive Sängerinnen und Sänger. Vier von ihnen durften während der Versammlung auch ein kleines Dankeschöne entgegennehmen, weil sie am häufigsten an den Singstunden teilgenommen hatten.

Man habe aber auch beim ersten Treffen der neuen ChorRegion Süd (Göttingen, Northeim, Osterode und Goslar), die Delegierten von 48 Chören im Spiegelsaal des Landhaues Finze mit einigen Liedern begrüßt. Übrigens wird bereits am 10. Februar von dieser ChorRegion zu einer außerordentlichen Sitzung  nach Wulften geladen.

Aber auch die Geselligkeit war im zurückliegenden Jahr nicht zu kurz gekommen. So stand der traditionelle Familientag ebenso auf der Liste, wie der Gottesdienst am Gipfelkreuz auf  dem Pagenberg und die Weihnachtsfeier.

Dafür, dass so viele Auftritte in Angriff genommen werden konnten, dankte er nicht „ nur“ den Sangesschwestern und Sangesbrüdern, sondern insbesondere auch  Chorleiter Hans Rauh, der zu allen Singstunden und bei allen Auftritten zugegen gewesen war. Und der ließ es sich nicht nehmen, dieses Dankeschön an den gesamten Chor zurück zu gegeben, es habe immer wieder Spaß gemacht, mit ihm zu üben oder aufzutreten.

Der erste Vorsitzende ließ es sich aber auch  nicht nehmen, nach vorne zu schauen. So stehen diverse Jubiläen ebenso fest, wie das traditionelle Stümpelessen am 22. Februar, das Konzert des Singkreises Gittelde am 10. März, das Schützenfest Badenhausen vom 29. Juni bis zum 2. Juli und die Weihnachtsfeier am 20. Dezember.

Erich Sonnenburg überbrachte nicht „nur“ die Grüße des Ortsrates, sondern dankte dem Chor insbesondere für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr. Außerdem versicherte er, dass er sehr froh darüber sei, dass Badenhausen drei Gesangvereine hat, die das kulturelle Leben bereichern. Für die Zukunft wünschte er allen dreien viel Erfolg, denn gerade 2018 werden sie alle zur 1050 Jahr Feier der Gemeinde Badenhausen dringend gebraucht.

EHRUNGEN

50 Jahre 1. Vorsitzender: Willi Lange

50 Jahre Mitgliedschaft: Magdalene Hahn, Werner Krehan, Ingrid Krehan , Erich Sonnenburg

40 Jahre Mitgliedschaft: Gerda Niehaus und Herbert Niehus

DANKESCHÖNE:

36 Probeabende: Herbert Niehus

35 Probeabende: Fred Effenberg, Peter Placht und Heidi Ernst

Die geehrten Mitglieder zusammen mit dem Vorstand und dem Gast, Eckhard Kuttig (dritter von links). Foto: Petra Bordfeld
Die geehrten Mitglieder zusammen mit dem Vorstand und dem Gast, Eckhard Kuttig (dritter von links). Foto: Petra Bordfeld

.