Badenhausen (pb). Dass die Jugendfeuerwehr Badenhausen ein erlebnisreiches Jahr hinter sich hat, machte  Stefan Armbrecht, der bei den Wahlen von Inken Rosenthal abgelöst wurde, den  sechs Mädchen und 16 Jungen der Jugendfeuerwehr Badenhausen während der Jahreshauptversammlung deutlich.

Immerhin habe man 1024 Stunden hinter sich gebracht, die sich in 517 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und in  507 Stunden allgemeine Jugendarbeit aufteilten. Weil Erik Meyer die meisten Dienststunden absolviert hatte, durfte er den Pokal entgegennehmen. Für seine gute Mitarbeit bei den Diensten erhielt Jan-Niklas Beulshausen ein Dankeschönpräsent.

Zu den Aktivitäten zählte  die Teilnahme am Umwelttag der Gemeinde, der von der Jugendwehr Badenhausen sehr gut besucht war.

Gleiches dürfe über das  von Gemeindejugendfeuerwehrwartin  Kristin Rosenthal in Badenhausen geplante Gemeinde-Zeltlager  gesagt werden. Auch wenn es aufgrund der Hochwassereinsätze und des nicht enden wollenden Regens keine Zelte aufgebaut werden konnten, fielen die Aktionen nicht ins Wasser. Alle fanden wie geplant statt, nur fanden die Übernachtungen nicht im Zelt, sondern im eigenen Bett statt. Der Jugendwart sprach all denen ein großes Dankeschön aus, die geholfen hatten, das Zeltlager ohne Zelten doch stattfinden zu lassen.

Jugendsprecher Jan-Niklas Beulshausen berichtet, dass  man beim Tannenbaum schmücken im Bürgerpark ebenso wenig gefehlt hat, wie beim Gemeindewettbewerb in Windhausen, wo man sich gut geschlagen hatte.

Stefan Armbrecht wiederum versicherte, dass man auch in diesem Jahr wieder das eine oder andere unternehmen werde, eines der Highlights dürfte aber das gemeinsame Zeltlager mit der Jugendfeuerwehr Lasfelde in Grömitz werden.

Abschließend bedankte er sich bei seinem Stellvertreter Julian Wedekind  sowie den Betreuer Inken Rosenthal, Fabio Rosenthal und Dennis Giesecke  für die geleistete Arbeit sowie für die immer lustige und gute Zusammenarbeit. Sein Dank galt auch  dem Förderverein und natürlich an dem Ortsbrandmeister und dem ganzen Kommando für die Unterstützung.

Ortsbrandmeister Jürgen Rosenthal bedankte sich bei den Jugendlichen für die geleistete Arbeit und bat sie, weiterhin eine so fröhliche Truppe zu bleiben. Dann standen die Wahlen an.

Die Jugendwehr Badenhausen nach der Jahreshauptversammlung und den Wahlen. Foto: Jugendwehr

 

WAHLEN:

Jugendwartin:      Inken Rosenthal

Jugendsprecher:  Jan-Niklas Beulshausen

Stellvertreter:      Joey Kleemann

Schriftwartin:      Lena Beulshausen

Kassenwart:        Nico Mischok

Kassenprüfer:     Ole Nienstedt und Erik Meier