Badenhausen (pb). Das „Carte Rouge Theater“, welches an den Spiegelsaal des Landhauses Finze „angrenzt“ wird sich sechsmal in ein Volkstheater mit Biss verwandeln. Dafür wird niemand anderes sorgen, als die „MixPickels“, die den von Ines Peinemann zu Papier gebrachten, alles andere als langweiligen Alltag der „Familie Wurst“ beleuchten wird.

Erstmals wird sich dafür der Vorhang am 12. Dezember um 20 Uhr heben, danach an folgenden Abenden zur gleichen Zeit: am 13. Dezember, am 15. und 17. Januar sowie am 27. und 28. Februar 2015. Da im „Carte Rouge Theater“ 80 Zuschauerplätze zur Verfügung stehen, können die Karten auch im Vorverkauf im Landhaus Finze und im Friseursalon Petershütte (La Biosthetique – Friseur, Telefon: 05522-71555) erworben werden. Einlass zu jeder Aufführung ist bereits 90 Minuten vor der Vorstellung.

Autorin und Regisseurin Peinemann hat zwar das Manuskript für das zweite Stück der Freizeitschauspieler/innen niedergeschrieben, aber die „MixPickels“ haben sich bei den Proben immer wieder für Ergänzungen entschieden. Die Jungs und Mädels, die aus vielen Orten der Kreise Osterode und Goslar ihre Lust zum Theater verkuppelt, wollen schließlich, dass alles richtig rüberkommt.

Los geht’s bei Familie Wurst damit, dass das Oberhaupt der Familie gestorben ist. So treffen sich die Kinder, Schwiegerkinder und Enkel auf der Trauerfeier, wo familiäre Beziehungen ebenso schnell deutlich werden, wie die gegenseitigen Sympathien. Wie im wahren Leben, dreht sich alles um das Erbe, den Neubeginn, das Weiterleben sowie das Ausleben von Neigungen und Interessen. Alles ändert sich, ist im Fluss und trifft sich am Ende bei der Silberhochzeit des zweiten Sohnes der Familie. In der Zwischenzeit gibt es einige Ent- und Verwicklungen der Figuren.

Die „MixPickels“ wollen mit den Stück unterhalten, den Finger auf die eine oder andere Wunde legen und dabei die Frage stellen: „Wie gehen wir mit dem Tod um, den Alten, den Jungen, mit uns selber?“. Dies alles wird selbstredend im Rahmen von leichter Unterhaltung geschehen. 

 

Die „MixPickels“ freuen sich schon darauf, die Familie Wurst in Badenhausen vorzustellen. Foto: Theater