Badenhausen/Oberhütte (pb). Während sich 2015 für den Gemischten Chor Oberhütte zu einem sehr aktiven Jahr entpuppte, darf 2016 aus einem anderen Grund gejubelt werden: Der Chor wird sein 120jähriges Bestehen feiern. Diese beiden Fakten gab der erste Vorsitzende, Willi Lange, während der Jahreshauptversammlung im Landhaus Finze in Badenhausen bekannt.

Aber nicht „nur“ sein und der Bericht des Chorleiters Hans Rauh standen im Mittelpunkt, sondern insbesondere auch Ehrungen, welche der stellvertretende Vorsitzende des Niedersächsischen Chorverbandes und Vorsitzende der Chorregion 4, Friedhelm Deppe, durchführte.

Zuvor erinnerte Lange daran, dass man sich im April des letzten Jahres an der Baumpflanzaktion rund um die St. Martin-Kirche beteiligt hatte. Das absolute Highlight sei aber der 19. September gewesen. Schließlich rückten die Sänger/innen gleich zu drei Ständchen nach Willensen, Oberhütte und Uehrde aus. Ein besonderer Ohrenschmaus sei das Konzert zugunsten der Rumänenhilfe in der Schloss-Kirche zu Osterode gewesen. Insgesamt hätten 24 musikalische Verpflichtungen auf dem Terminkalender gestanden. Außerdem habe man sich zu 39 Singabenden getroffen.

Der Chor zählt übrigens zurzeit 132 Mitglieder, 24 davon erheben regelmäßig in Bas, Tenor, Sopran und Alt ihre Stimmen. Abschließend dankte der Sprecher allen Sangesgeschwistern sowie dem Chorleiter dafür, dass sie alle zu gut zur Stange gehalten hatten.

Hans Rauh dankte ebenfalls allen Sängern/innen für die aktive Teilnahme an den Übungsstunden und den Auftritten. So sei es zu keinem Negativauftritt, sondern zu guten Leistungen gekommen. Allein bei den drei Ständchen an einem Tag hätte sich der Chor wirklich hervorragend präsentiert, und von Sängerstress war nicht einmal etwas zu spüren gewesen. Nachdem er Pfarrer Thomas Waubke herzlich dafür gedankt hatte, dass dieser zu Beginn der Weihnachtfeier eine Andacht in der St. Martinskirche gehalten hatte welche vom Chor musikalisch begleitetet wurde, rief er alle dazu auf, mittels Mund-zu-Mund-Propaganda für den Gemischten Chor Oberhütte zu werben.

Nachdem die Ehrungen durchgeführt sowie die fleißigsten Sänger und Sängerinnen ein Präsent erhalten hatten, kam Willi Lange noch einmal auf das Jubiläum zu sprechen. Es werde im Juni eine Jubiläumsfahrt geben, die aus seiner Sicht nach Halberstadt, zur Glasmanufaktur Harzkristall in Derenburg und abschließend nach Wolperode führen könnte. Diese Idee wurde einstimmig als sehr gut befunden.

Die geehrten Mitglieder, Gesine Schrader, Klaus Dernedde und Marita Weineck (vorne v. li. n. re.) zusammen mit dem Vorstand des Gemischten Chores Oberhütte und Friedhelm Deppe (hi. re.)

EHRUNGEN

Urkunde und Brosche des Deutschen Chorverbandes

Klaus Dernedde für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft

Urkunde und Nadel des Niedersächsischen Chorverbandes

Gesine Schrader für 40 Jahre förderndes Mitglied

Ursula Pülm und Marita Weineck für 25 Jahre förderndes Mitglied