Eisdorf (pb). Die "Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf" (DoLeWo) hatte zum bereits vierten Dämmerschoppen eingeladen. Dafür wurde Im Mitteldorf vor dem ehemaligen Gemeindebüro der vereinseigene, selbsthergestellte Getränkewagen „eingeparkt“.

Bei gut temperierten Getränken und angenehmen Temperaturen fand gute Gespräche über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft statt. So wurde beispielsweise über die verschiedenartige Nutzung des Gebäudes, in dem einst die Schulbank gedrückt und sich das Ja-Wort gegeben wurde, und in dem sich heute die Heimatstube befindet, diskutiert.

Erfreut nahm der erste Vorsitzende des gastgebenden Vereins,  Herbert Lohrberg, die lobenden Aussagen der Teilnehmer/innen zu den vom Verein organisierten und durchgeführten Maßnahmen  und Aktionen zur Kenntnis und wies  noch kurz auf die in diesem Jahr vorgesehenen Aktivitäten hin.  So findet bereits am 21.Juli die Busfahrt zu den Gandersheimer Domfestspielen statt. Am  7. August wird Frühstück unter den Eichen geladen, das diesmal unter dem Motto „Willkommen bei uns“ steht. Am 3. September wird Flohmarkt im Mitteldorf aufgebaut und am 22. Oktober die „Eisdorfer Nacht“ ausgerichtet.

Schon zu Beginn des Dämmerschoppens hatten sich viel Bürger eingefunden. Foto: Bordfeld