Eisdorf (pb). Obwohl kurz zuvor nicht nur Blitz und Donner, sondern auch viel Regen in und um Bad Gandersheim herum die Anfahrtswege und Plätze unter Wasser gesetzt hatte, fiel die Aufführung des Musicals nicht ins Wasser. Die "Die drei Musketiere" von Rob und Ferdi Bolland ritten pünktlich los.

 

Das freute auch jene Zuschauer, die mit dem Verein Dorfgemeinschaft Leben und Wohnen in Eisdorf e. V. (DoLeWo) per Bus zu dem Aufführungsort gefahren sind. Alle waren von den Darstellungen der Schauspieler sehr angetan. Denn die Akteure wussten mit spektakulären Kampfszenen und eindrucksvollen musikalischen Vorträgen, die durch eine gut abgestimmte Orchestermusik begleitet wurden, das Publikum zu begeistern. Besonders der junge Franzose D’Artagnan, gespielt von Merlin Fargel, tat sich dabei hervor.

Auf dem, in der Zwischenzeit wieder freigegebenen, direkten Rückweg nach Eisdorf im vollbesetzten Bus, hatten die Teilnehmer/innen viel Gesprächsstoff über eine  gelungene Aktion des DoLeWo. Der erste Vorsitzende, Herbert Lohrberg, bedankte sich für die große Beteiligung, sprach gleich weitere Aktivitäten des Vereins im Jahre 2016 an und bat dabei um tatkräftige Unterstützung.