Eisdorf (pb). Das Fortbildungsangebot „Dance Feeling“ des KSB Göttingen/Osterode lockte aus dem nahen Willensen und dem  bei Kassel gelegenen  Staufenberg 20 Übungsleiterinnen sowie zwei Übungsleiter  in die Eisdorfer Turnhalle.

Denn dort gab die Referentin Daniela Proto aus Göttingen einen Einblick in den neuen Abtanz-Trend des DTB und lud zum Mittanzen und Spaß haben ein.

Vom Kennenlernen von einfachen lateinamerikanischen Grundschritten und der Darstellung zum Aufbau und Struktur einer Übungsstunde allgemein wurde kräftig abgetanzt und ausgepowert. Vergessen wurden auch nicht die  leicht nachvollziehbaren Schritte und entsprechende Armvariationen, die ein schnelles und einfaches Erlernen der Schrittfolgen ermöglichen, außen vor gelassen.

Am Ende der Fortbildung haben die Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die in Gruppenarbeit kreierten Choreografien nach einem flotten Song alle zum Mittanzen aufgefordert. Und alle Teilnehmer waren  mit jeder Menge Spaß dabei.

22 Übungsleiterinnen und Übungsleiter hatten viel Spaß bei dem KSB-Kurs  „Dance Feeling“. Foto: Bordfeld