Eisdorfer Schüttenhoff rückt immer näher

Eisdorf (pb). Gleich, aus welcher Richtung man nach Eisdorf oder Willensen hinein möchte, die fünf großen, neu gestalteten Schilder, welche jetzt von den Chargierten aufgestellt wurden, machen in großen Buchstaben und Zahlen deutlich,

dass der Eisdorfer Schüttenhoff immer näher rückt. Denn bis zum 9. Juni, an dem um 15.30  Uhr dieses Traditionsfest ausgegraben wird, ist es ja nicht mehr so lange hin.

Fest steht selbstredend auch schon das Festprogramm, das sich an besagtem Freitag nach dem Ausgraben am Schützenhaus mit dem Treffen der Gemeindemitglieder sowie der örtlichen Vereine und Vereine fortsetzen wird. Denn vom Gasthaus „Zur Goldenen Krone“ wird um 17.45 Uhr zur Kranzniederlegung am Eisdorfer Ehrenmal abmarschiert. Der Festgottesdienst in der Eisdorfer Kirche schließt sich um 18 Uhr an. Die feierliche Eröffnung mit Festkommers und Tanz im Festzelt auf dem Schützenplatz am Steinweg erfolgt dann um 20 Uhr.

Am Samstag, 10. Juni, treten um 11.15 Uhr die Junggesellen- und die Männerkompanie an. Zum  ersten großen Umzug, bei dem es für die Kompanie gilt, Barrikaden aus dem Weg zu räumen, wird sich um 11.30  Uhr an der Kreuzung  Gartenweg/Willensenerstraße getroffen. In der Zeit von 16 bis 18 Uhr darf an diesem Tag auch von 16 bis 18 im Schützenhaus ganz offiziell auf alle Scheiben – die Fensterscheiben ausgenommen – geschossen werden. Um 20 Uhr wird zum großen Schüttenhoffball geladen, der einige Überraschungen birgt.

Der Sonntag beginnt schon um 6 Uhr mit dem Weckruf der Spielmannszüge Eisdorf und Wulften. Ab 10 Uhr wird Frühstück im Festzelt serviert, für den Ohrenschmaus sorgen die Musikfreunde E-H-N  (Edesheim-Hohnstedt-Northeim).  Von 9.30 bis 11 Uhr darf erneut ganz offiziell auf alle Scheiben geschossen werden. Um 13 Uhr wird sich im Königsweg zum bunten Umzug getroffen. Ab 16 Uhr wird eine Kaffeetafel im Festzelt gedeckt sein, während der die Grundschule Eisdorf auftreten wird und die neuen Bestemänner sowie die Bürgerkönigin bekannt gegeben werden.

Um 20  Uhr wird zum Abschlussball geladen, während dem alle Preisgewinner bekannt gegeben werden. Außerdem erfolgt die Bekanntgabe der Chargierten des nächsten Schüttenhoffs.

Chargierte beim Aufstellen des ersten der insgesamt fünf Schüttenhoff-Schilder. Foto: Bordfeld