Gittelde (pb). „Das vergangene Jahr hat es wieder gezeigt, dass ein starker Förderverein das Leben und Bestehen einer Feuerwehr ein stückweit erleichtern kann“, Worte von Sven Olbrich, dem wiedergewählten zweiten Vorsitzenden des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Gittelde am Harz  e.V. während der Jahreshauptversammlung.

Bei der galt es auch, den Vorstand zu wählen, was kaum Änderungen mit sich brachte.

Olbrich betonte, dass man sich erneut unter dem Motto „Nicht kleckern, sondern klotzen“ das Ziel gesetzt habe,  die Ausrüstung der Einsatzabteilung zu verbessern. Dabei wären auch weder die  Kinder-, noch die Jugendabteilung zu kurz gekommen.

Letztendlich seien rund 8 200 € für die Ausrüstungsgegenstände und für die Unterstützung der Nachwuchsabteilungen aufgebracht worden. In kaum einem Jahr zuvor habe man ähnlich viel an Ausrüstung und Unterstützung an die Feuerwehr Gittelde weitergegeben.

Die größten Investitionen waren der Ausbau des bereits Ende 2015 angeschafften Mehrzweck-Anhängers sowie die Anbringung einer Anhängerkupplung an das Mannschaftstransportfahrzeug. Außerdem wurden für die Stärkung der Einsatzbereitschaft neben einer Dokumentationstasche, ein Rückhaltesystem für das Rettungsbrett und ein Notfallrucksack angeschafft. Die Zeltlagerteilnahme der Jugendfeuerwehr konnte  finanziell unterstützt und die Kinderfeuerwehr mit der lang ersehnten Wetterschutzkleidung ausgestattet werden.

Da eine gute Feuerwehr nur mit einer guten Ausbildung ihre Einsätze bestehen kann, wurde der Einsatzabteilung  im Herbst eine Nebelmaschine übergeben. Außerdem wurde der in die Jahre gekommene Beamer im Unterrichtsraum ersetzt.

Besonders habe ihn aber auch gefreut, dass sich die Mitgliederzahl des Fördervereins wieder stabilisiert hat, so der zweite Vorsitzende.  „Wir haben derzeit einen Mitgliederbestand von 154 Mitgliedern“. Somit dürfe davon ausgegangen werden, dass man auch in Zukunft ein starker Partner der Gittelder Feuerwehr bleiben wird. 

Der Vorstand (v. l. n. r.: Denis Starfinger, Sven Olbrich, Hans-Joachim Brünig) zusammen Kinderfeuerwehrwartin Antje Münnich bei der Übergabe einiger Investitionen, wie dem Mehrzweck-Anhänger und die Wetterschutzbekleidung für die Kinderfeuerwehr sowie der Nebelmaschine.

VORSTANDWAHLEN

Erster Vorsitzender:    Carsten Redecker

Zweiter Vorsitzender: Sven Olbrich

Geschäftsführer:         Hans-Joachim Brünig

Schriftführer:              Denis Starfinger

Beisitzer:                     Lars Brünig und Jens Koch