Gittelde (pb). Der Förderverein des DRK-Kindergartens „Die Rappelkiste“ in Gittelde hatte erneut dafür gesorgt, dass sich die Türen zum Vereinshaus der Schützengesellschaft Gittelde für den Kinderkleiderbasar weit öffneten, und brauchte nicht lange auf die ersten Kunden zu warten.

Die Eltern hatten ihre Stände gerade aufgebaut, da rollten schon die ersten Autos beziehungsweise von den Eltern geschobene Kinderwagen an, und die Räumlichkeiten, wo der Basar und die Kaffeestube eingerichteten waren, füllten sich sehr schnell. Meist stöberten nicht nur Mütter, sondern auch Väter, Großeltern sowie Töchter und Söhne in der Angebotsvielfalt. Gesucht wurde so ziemlich alles, und  kaum jemand ging mit leeren Händen raus.

Viele traten nicht gleich den Heimweg an, denn der vom Förderverein selbstgebackene Kuchen sowie der Kaffee luden zum Verweilen ein. Draußen herrschte allerdings buntes Treiben, denn die Kinder ließen es sich nicht nehmen, die Hüpfburg mit großer Begeisterung zu erobern. Andere wieder ließen sich von Ina ein fantasievolles Bild ins Gesicht malen.

 

Es wurde geschaut, weitergeschaut , überlegt und gekauft. Foto: Bordfeld