Vier tolle Tage mit drei Jubiläen. In diesem Jahr kann die Schützengesellschaft neben ihrem 525-jährigen Bestehen noch zwei andere Jubiläen feiern

Gittelde (hn). Da das Schützen-, Volks- und Junggesellenfest Gittelde/Teichhütte nur alle drei Jahre stattfindet, versteht es sich quasi von selbst, dass es auch in diesem Jahr wieder ein Publikumsmagnet sein wird.

Diesmal können jedoch zudem gleich drei Jubiläen gefeiert werden. Zum einen kann die Schützengesellschaft in diesem Jahr auf 525 Jahre zurückblicken und zum anderen feiert die Jungschützenabteilung ihr 40-jähriges Bestehen. Darüber hinaus besteht die Freundschaft zur Bundesmusikkapelle Bruckhäusl/Tirol seit 30 Jahren. Drei Gründe, die im Juni auf dem Schützenfestplatz für vier tolle Tage sorgen sollen.

Das Schützenfest beginnt am Freitag, dem 16. Juni, und endet am Montag, dem 19. Juni. Auftakt und einer der Höhepunkte der Feierlichkeiten wird der Zapfenstreich sein, der am Freitag um 18.40 Uhr auf dem Sportplatz stattfinden wird, und zu dem die amtierenden Könige abgeholt werden und die Bundesmusikkapelle aufspielen wird. Um 20 Uhr findet die Eröffnung mit der Bundesmusikkapelle im Zelt statt, mit anschließender Tanzmusik mit dem Duo Madison, die Modernes, Pop-Rock, Schlager und Alpenrock präsentieren werden. An dem Abend findet auch Siegerehrung des Firmen-, Vereine-, Institutionen- und Familien-Schließens statt. Die Höhepunkte am Samstag werden das Platzkonzert der Bundesmusikkapelle um 10.30 Uhr vor dem Kiosk in der Planstraße und ab 14 Uhr der Festumzug sein, der in der Neustadt startet, es schließt sich ein Kinderfest im Kindergarten an. Beim abendlichen Schützenball wird die Madison Eventband aufspielen.

Nach dem Zeltgottesdienst und dem gemeinsamen Frühstück am Sonntag beginnt um 13.30 Uhr die Proklamation der neuen Schützenmajestäten. Den Königsball am Abend bestreitet Live Entertainment mit Sven Winkel und Friends. Krönender Abschluss am Montag wird der Junggesellenumzug und der Ausklang ab 17 Uhr mit Stimmungsmusik vom DJ sein. Im Grunde würde man mit den Vorbereitungen bereits nach dem zurückliegenden Schützenfest anfangen, so die erste Vorsitzende, Sandra Otte. Das Schützenfest findet alle drei Jahre immer an dem letzten Wochenende vor den Sommerferien statt. Da die Ferien in diesem Jahr auch noch sehr früh liegen würden und sich im Umkreis zahlreiche Veranstaltungen häufen, habe das Schützenfestteam, bestehend aus dem Vorstand, dem Schützenmajor, den Schützenmeistern und den Schützenfähnrichen, einige Arbeit gehabt, einen Zeltwirt mit Bewirtung und Schausteller zu engagieren.

Anlässlich des Jubiläums hat die Schützengesellschaft in diesem Jahr auch eine Jubiläumsnadel aufgelegt, die ebenso wie die Festschrift als Erinnerung käuflich erworben werden kann. Mit der Festschrift wird die Chronik vom 500-jährigen Jubiläum fortgeschrieben, so Otte. Alle Ereignisse der vergangenen 25 Jahre, angefangen beim Bau des Schützenhauses, über die Aufstellungen der Könige und Vorstände, bis hin zur kürzlich eingeweihten neuen digitalen Schießstandanlage seien darin aufgenommen.

Die Schützengesellschaft Gittelde im Jubiläumsjahr 1992 zur 500-Jahr-Feier (Foto: Schützengesellschaft).

Preise der Veranstaltungen:

Freitag: Eröffnungsabend  4,00 Euro

Samstag: Schützenball 6,00 Euro

Sonntag: Königsball  5,00 Euro

Montag: Junggesellenfest frei

Dauerkarte: 12,00 Euro

Frühstückskarte Sonntag: 7,00 Euro

Vorverkaufsstellen: Lücks´Laden (Planstraße 7), St. Barbara Apotheke (Planstraße 18), Schützenhaus (Am Sportzentrum 3), auch findet Anfang Juni ein Haus-Verkauf ab. Zudem können Karten beim Schützenfestteam oder zu den Öffnungszeiten im Schützenhaus erworben werden. Telefon: 0175-3480362.