Die DLRG Ortsgruppe Westharz ist ein aktiver Verein, der sich vielfältig einsetzt, von der Schwimmausbildung bis hin zu Präventionskursen. Auch Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche und die Unterstützung an der Küste in Wilhelmshaven gehören mit zu den Aufgaben

Gittelde (hn). Wer bei dem Namen DLRG (Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft) an die Rettung von Schwimmern in Not denkt, liegt damit zwar richtig, unterschätzt aber bei weitem die anderen vielfältigen Aufgaben, denen sich die Organisation ehrenamtlich verschrieben haben.

Denn die DLRG Ortsgruppe Westharz mit Sitz in Gittelde steht für noch vieles mehr und gehört mit 420 Mitgliedern zu den größten Vereinen in der Gemeinde Bad Grund.

Der Verein deckt mit seinem breiten Angebot an Schwimmkursen vom Seepferdchen bis hin zu den  Rettungsschwimmabzeichen das Gebiet von Seesen bis Osterode ab. Gerade die Jugendarbeit wird bei der DLRG groß geschrieben, was sich durch die zahlreichen Projekte zeigt.

Einmal im Monat treffen sich die Swimmys, eine offene Kinder- und Jugendgruppe, bei der auch Nichtmitglieder mitmachen können. Die Swimmys sind größter Bestandteil der Jugendarbeit und können in diesem Jahr ihr fünfjähriges Jubiläum feiern. Seit der Gründung der Gruppe haben über 45 Treffen stattgefunden mit einer durchschnittlichen Teilnehmerzahl von 16 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen fünf und 13 Jahren. Ob gemeinsames Rodeln, Baden oder Kochen, bei den Treffen kommt keine Langeweile auf. Das jährliche Pfingstcamp und andere Freizeitausflüge runden das Angebot ab.

Auch die Schwimmkurse sind sehr begehrt, bei denen jedoch mitunter mit einer Wartezeit zu rechnen ist, da nicht genügend Ausbilder vorhanden sind, dies gilt insbesondere für die Seepferdchen-Kurse im Gittelder Lehrschwimmbecken, wo auch nach den Sommerferien wieder die Aqua Fit-Kurse für Erwachsene starten. Die Kurse für Jugendliche finden seit der Schließung des Osterder Hallenbades Aloha in der Sehusa Wasserwelt in Seesen statt. Seit dem vergangenen Jahr kommen dort auch regelmäßig die Jets zusammen. Bei dem Jugend-Einsatz-Team (JET) stand vor dem Zentralen-Wasserrettungsdienst-Küste die Rettungsschwimmausbildung, das Schnorcheltauch-Abzeichen und die Sprechfunkunterweisung wie auch das regelmäßige Schwimmtraining im Vordergrund, um alle Fertigkeiten zu erlernen. Neben der Ausbildung zum Rettungsschwimmer beinhaltete die Ausbildung auch Fahrten mit dem Motorrettungsboot, die sehr gut bei den Teilnehmern ankamen. Von jeher gehört zu der Arbeit aber auch die Prävention in Kindergärten und Grundschulen, bei der die Gefahren am Wasser und am Eis vermittelt werden. Das Badeprogramm konzentriert sich auf die Sommersaison und in den Wintermonaten hat die DLRG ein Eisregelprojekt entwickelt. Bei den Projekten werden den Kindern spielerisch in Theorie und Praxis die Bade- und Sonnenschutzregeln sowie die Eisregeln beigebracht, um schon frühzeitig die Kinder für mögliche Gefahrensituationen zu sensibilisieren.

Am vergangenen Wochenende fand in Wilhelmshaven an der Nordsee wieder das traditionelle und inzwischen 43. Wochenende an der Jade statt, das schon seit über 25 Jahren auch von Mitgliedern der DLRG Ortsgruppe Westharz mit Hilfeleistung unterstützt wird. In diesem Jahr waren Jule Bremer, Victoria Kerl, Mareike Kügler und Tom Barkow vor Ort, um der Ortsgruppe Wilhelmshaven bei dem großen Hafenfest bei der Absicherung des Hafenbeckens zu unterstützen. Auch wenn das Fest am Freitag aufgrund von Dauerregen fast ins Wasser zu fallen drohte, waren insgesamt an den vier Festtagen mehrere Tauend Besucher vor Ort. Von 10 Uhr morgens bis nachts um 3 Uhr fuhr deshalb die DLRG mit drei Booten, aufgeteilt in Schichten, den Bontekai regelmäßig ab, jede Schicht fuhr vier Stunden lang. Damit im Notfall schnell gehandelt werden kann, ist die DLRG direkt mit der Einsatzleitstelle verbunden. „Wir sind zwar zur Unterstützung hier“, so Mareike Kügler „aber die Stimmung unter den Besuchern ist gut, und das macht uns dann natürlich auch Spaß“.

Im Mai hat sich ein Förderverein für die Arbeit der DLRG Ortsgruppe geründet, der sich besonders die Unterstützung der Jugendarbeit zur Aufgabe gemacht hat. Vorsitzender ist Heiko de Vries. „Von den Projekten bis hin zur Thingplatzfete bietet der Verein auf kultureller und sozialer Basis sehr viel, und ist aus dem Gemeindeleben nicht mehr wegzudenken“, so de Vries. Aber Projekte kosten Geld, weswegen sich der Förderverein gegründet habe. Alle Projekte und Kurse werden von den Mitgliedern ehrenamtlich durchgeführt, zum Wohle der Gemeinschaft und für die Sicherheit beim Schwimmen. Wer Spaß hat, sich bei DLRG einzubringen oder bei Schwimmkursen zu unterstützen, wendet sich an Familie Hartmann unter  der Telefonnummer 05327-4470.

Das fünfjährige Bestehen der Swimmys

feiert die DLRG am Sonntag, dem 20. August von 11.00 bis 17.00 Uhr mit einem Familienfest auf dem Alten Schulhof, Schulstraße 4, bei dem dann auch die renovierten Räumlichkeiten des Vereinsheims eingeweiht werden sollen. Die DLRG hat viele Aktionen und ein umfangreiches Kinderprogramm geplant. Für Essen und Trinken ist ebenso gesorgt.

 

Vorstand Förderverein für die DLRG Ortsgruppe Westharz: Erster Vorsitzender Heiko de Vries, Zweite Vorsitzende Annette Leditschke-Friederichs, Schriftführerin Christine Fähmel, Kassenwart Frederik Hartmann, Beisitzer: Anna-Lena Lösch, Thomas Meier, Wilfred Hartmann

BU

Seit über 25 Jahren sind Mitglieder der DLRG Ortsgruppe Westharz zur Unterstützung der Ortsgruppe Wilhelmshaven beim Wochenende an der Jade dabei. In diesem Jahr waren Jule Bremer, Mareike Kügler und Tom Barkow vor Ort (v.l.), wie auch Viktoria Kerl (nicht im Bild).

Im Mai wurde der Förderverein für die DLRG Ortsgruppe Westharz gegründet: Frederik Hartmann, Anna-Lena Lösch, Thomas Meier, Christine Fähmel, Wilfred Hartmann, Annette Leditschke-Friederichs und Heiko de Vries (v.l.).

Seit der Schließung des Aloha in Osterode findet der Schwimmunterricht in der Sehusa Wasserwelt Seesen statt.

Die DLRG Ortsgruppe Westharz bietet neben dem Schwimmtraining auch Präventionsunterricht in Kindergärten und Grundschulen und mit den Swimmys auch einmal im Monat Freizeitaktivitäten für Kinder.

Alle Fotos Herma Niemann.