In Gittelde wurden 27 und in Eisdorf 15 neue Schüler mit einer großen Feier eingeschult

Gittelde (hn). Die Eltern und Großeltern waren am Samstag bestimmt viel aufgeregter als die eigentlichen Hauptpersonen an dem Tag.

Denn die 27 neuen Schüler der Klassen 1 a und 1b mit den Klassenlehrinnen Karen Lotze und Kristin Loth der Grundschule Gittelde wirkten froh und sehr rege an ihrem großen Tag der Einschulung. Nach dem Gottesdienst in der St. Mauritius-Kirche mit der Pastorin Melanie Mittelstädt wurden die jungen ABC-Schützen wie jedes Jahr mit schwungvoller Musik vom Spielmannszug Gittelde durch das Dorf bis zur Schule geleitet, wo viele Schaulustige den Umzug betrachteten.

Anschließend fand die Einschulungsfeier in der Turnhalle der Grundschule statt. „Das ist ein ganz besonderer Tag, an den man sich später immer erinnern wird“, sagte die Schulleiterin Iris Keller aus eigener Erfahrung zur Begrüßung. Besonders freute sie sich darüber, dass so viele Gäste in die Turnhalle gekommen waren, um die neuen Schüler auf den Weg in einen neuen Lebensabschnitt zu begleiten.

Nach dem sehr gelungenen Theaterstück „Tabaluga“, das die Klassen 4a und 4b aufführten, stellte die Leiterin den Kindern und Angehörigen das Schulteam vor. Im direkten Dialog wandte sich anschließend Iris Keller an die neuen Schüler, die ihre Fragen rege beantworteten, wie etwa wer schon ein bisschen lesen, rechnen und schreiben könne. Auf die Frage, wer von den neuen Schülern sich schon auf die Schule freue, gingen auch einige Hände hoch. „Na, das sind ja fast 100 Prozent“, so die Schulleiterin, die sich jedoch humorvoll darüber wunderte, dass bei derselben Frage, an die Eltern gerichtet, jedoch weitaus weniger Hände hochgingen. „Begleiten Sie Ihre Kinder so gut wie möglich“, so Keller „aber Sie müssen wieder ein Stück mehr loslassen. Selbstständiger zu werden ist nicht immer einfach, und manchmal wollen auch die Buchstaben und Zahlen nicht so, wie sie eigentlich sollten.“

Im Anschluss hatten dann die beiden neuen ersten Klassen ihre erste kurze Unterrichtsstunde, während sich die Familien mit Kaffee und Kuchen in der Mensa versorgen konnten. Das Buffet organisierten die Eltern der neuen vierten Klassen.

Auch in der Nebenstelle der Grundschule Gittelde in Eisdorf fand eine Einschulungsfeier statt. Dort wurden 15 Schüler in die Klasse 1c mit der Klassenlehrerin Nicole Frank eingeschult.

Foto oben: Begleitet vom Spielmannszug Gittelde wurden die neuen Erstklässler von der St. Mauritius-Kirche bis zur Grundschule Gittelde geleitet.

Ein Höhepunkt an dem Tag war für die Kinder mit Sicherheit die Überreichung der prall gefüllten Zuckertüten.

Die Klasse 1a von der Klassenlehrerin Karen Lotze.

Die Klasse 1b mit der Klassenlehrerin Kristin Loth (links).

Alle Fotos: Herma Niemann