Gittelde (pb). Im letzten Jahr hielt das vom DRK Kreisverband erworbene und vom Bauhof der Gemeinde Bad Grund aufgestellte Holzpferd namens "Max" Einzug in den DRK-Kindergarten „Die RappelKiste“ in Gittelde.

Seitdem wollen die Mädchen sowie Jungen immer wieder antesten, ob auf diesem korrekt gesattelten und aufgezäumten Pferd auch das Glück der Erde liegt. Sie haben es dort übrigens nicht selten gefunden. Nur waren nicht „nur“ sie, sondern auch die Erzieherinnen und Eltern der Meinung, dass „Max“ einen eigenen Stall bräuchte. Zum einen stand er aufgrund seiner Größe doch ab und am im Weg, zum anderen lebt ein Pferd doch nicht in Wohnräumen.

Diese Überlegung kam auch dem  DRK-Kreisverband-Osterode, dem Träger des Gittelder Kindergartens, zu Gehör. Und er machte es möglich, dass „Max“ seinen „Stall“ im Außenbereich dieser Einrichtung bekommen hat. Finanziell unterstützt wurde dieses Projekt übrigens auch vom Kindergarten-Förderverein Gittelde.

Errichtet wurde dieser Stall, der eine große Kunststoff-Hütte ist, von der Beschäftigungsinitiative der Gemeinde Bad Grund. In ihr hat nicht bloß „Max“ Platz. Denn eingeparkt sind dort auch die verschiedensten Fahrzeuge für die jüngeren Kinder, so beispielsweise Bobbycars. reichen und sich sehr gut mit dem Holzpferd vertragen.

Bild: Sie alle freuen sich, dass „Max“ jetzt einen Stall erhalten hat. Foto: Petra Bordfeld