Die Siedlergemeinschaft Gittelde wird zum eingetragenen Verein / Vorstand wurde wiedergewählt

Gittelde (hn). Die Siedlergemeinschaft Gittelde im Verband Wohneigentum soll ein eingetragenen Verein werden. Dafür stimmten am vergangenen Sonntag die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Bode einstimmig.

Die Idee, zum eingetragenen Verein zu werden, habe der Vorstand schon seit längerem diskutiert, so der Vorsitzende Helge Güttler, unter anderem  wegen finanzieller Querelen mit dem Landesverband, da es  wegen der Bonuszahlungen des Energieversorgers Harzenergie steuerliche Probleme gegeben habe.

Der Geschäftsführer des Landesverbandes habe was die Besteuerung anginge, allen seine vermeintlich falsche Meinung aufgedrückt, betonte Güttler. Man könne diese Sitzung fast historisch bezeichnen, so der Vorsitzende weiter, da man sich mit der Eintragung ins Vereinsregister die Selbstständigkeit, auch im Hinblick auf das Vereinsguthaben, errungen habe.

Nach Verabschiedung der neuen Satzung standen Vorstandswahlen an, die keine wesentlichen Änderungen hervorbrachten. Einstimmig wurden Helge Güttler zum Vorsitzenden und Ruth Ahfeld zu seiner Stellvertreterin gewählt. Wiedergewählt wurde auch die Kassenwartin Ursel Schaper. Zur Schriftführerin wurde Herma Niemann gewählt. Beisitzer werden Werner Schaper und Iris Rösnick sein. In seinem Bericht erwähnte Güttler, dass der Verein momentan 64 Mitglieder habe, da bereits zwei neue in diesem Jahr dazugekommen seien.

Weiter wies er daraufhin, dass man als Siedlergemeinschaft ein Interessenverband sei, der sich für die Interessen der Eigentümer einsetze. Wenn es rechtliche Probleme geben sollte, gebe es die Möglichkeit zu einer Rechtsberatung. Hierfür stünde innerhalb der Kreisgruppe ein Rechtsanwalt in Clausthal-Zellerfeld zur Verfügung. Die erste Beratung ist kostenlos.

Ein Grußwort kam von Winfried Kippenberg, der Grüße von der Kreisgruppe ausrichtet und  berichtete, dass in der Vergangenheit schon etliche Siedlergemeinschaften diesen Schritt der Eigenständigkeit gegangen seien. Kippenberg gratulierte auch dem wiedergewählten Vorstand. Nach wie vor gebe es Diskussionen, auch auf Landesverbandsebene, um die Straßenausbaubeitragssatzung. Was dieses Thema anginge, könne man nur  auf eine baldige Lösung hoffen.

Im Anschluss an die Sitzung erfolgten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft. Bei der Gelegenheit bedankte sich Ursel Schaper bei Erika Bülow, Brigitte Güttler, Regine Oppermann, Armin Hausmann, Claudia Skripczok-Richter und Iris Rösnick, die bei Wind und Wetter die Verbandzeitung an die Mitglieder austragen.
 
Ehrungen Mitgliedschaft:
35 Jahre: Winfried Bode, Alfred Furche
30 Jahre: Kurt Hausmann, Lothar Wilhelm
25 Jahre: Alwin Städtke
20 Jahre: Ralf Groetzner, Michael Hüter, Erika Kroymann
10 Jahre: Wilfred Hartmann, Ralf-Peter Karl, Antonie Schneider
5 Jahre: Uwe Weiß, Andreas Hedeler, Olaf Meyer



Die geehrten Mitglieder mit den wiedergewählten Vorstand der Siedlergeimschaft Gittelde. Foto: Niemann