Windhausener Ortsrat nahm den Haushaltsplan 2017 zur Kenntnis und sucht weiterhin nach Pächtern für den Teich an der Mühlenwiese

Windhausen (hn). Nach langem Hin und Her habe der Angelverein Osterode nun doch nicht den vorbereiteten Pachtvertrag für den Teich an der Mühlenwiese plus Nebenanlage unterzeichnet.

Dies berichtete der Bürgermeister der Gemeinde Bad Grund Harald Dietzmann auf der jüngsten Sitzung des Ortsrates von Windhausen. Der Verein habe sich mit den vorgesehenen Pflichten, die mit dem Pachtvertrag einhergehen, wohl überfordert gesehen. Deshalb sei die Gemeinde weiterhin für die Pflegemaßnahmen verantwortlich, die man abhängig von der Jahreszeit mit Mitarbeitern der Beschäftigungsinitiative der Gemeinde Bad Grund durchführen werde, um die Kosten moderat zu halten, so Dietzmann. Dennoch suche man weiterhin nach Interessierten, die sich um den Teich kümmern möchten. „Es wäre schön, wenn der Teich genutzt oder sogar wieder befischt wird“, so Patrick Schmidt (FWG). Egal ob Einzelpersonen oder Gruppen, man werde bestimmt über die Modalitäten und die Kostenverteilung einig, betonte der Verwaltungschef. In der Sitzung ging es auch um den Haushaltsplan 2017, der einen fast ausgeglichenen Haushalt ausweist (wir berichteten). Hierzu berichtete Dietzmann, dass darin Windhausen betreffend, Pflegemaßnahmen am Burggarten und dortige Geländerarbeiten sowie die Fortsetzung der Sanierung der Burgstraße und des Gehweges vor dem Rathaus enthalten seien. Außerdem erhält die Freiwillige Feuerwehr einen Zuschuss in Höhe von 20.000 Euro für die Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens. Mit den Verkaufserlösen einer Grundfläche in Höhe von 1.800 Euro soll die Straßenbeleuchtung Am Entmischungsweg um eine Laterne erweitert werden. Zwar reiche das Geld dafür nicht aus, so Dietzmann, hierfür könne man jedoch einen Haushaltrest von den Arbeiten am Außengelände des Bahnhofs verwenden.

Als stellvertretender Ortsbürgermeister berichtete Heiko de Vries (CDU), dass der Neujahrempfang, der dieses Jahr nicht nachmittags sonders abends stattfand, ein großer Erfolg gewesen sei und man diesen auch zukünftig abends stattfinden lassen werde. Harald Dietzmann berichtete noch, dass der Rhumeverband für Pflegemaßnahmen am Schlungwasser 15.000 Euro eingeplant hat. Zudem soll die Freischaltung des schnelleren Internets durch den Ausbau des Breitbandes der Telekom voraussichtlich Mitte Februar erfolgen. Während der Sitzung wurde auch Stefan Funke (FWG) durch den Bürgermeister der Gemeinde offiziell als neues Ortsratsmitglied verpflichtet.

Stefan FunkeStefan Funke (FWG) wurde als neues Ortsratsmitglied offiziell von dem Bürgermeister der Gemeinde Bad Grund Harald Dietzmann verpflichtet (Foto: Herma Niemann).

Nachdem der Angelverein Osterode nun doch nicht die Pacht für den Teich an der Mühlenwiese übernimmt, sucht der Ortsrat von Windhausen weiterhin nach Interessenten, die sich um den Teich und die Nebenanlage kümmern wollen (Foto: Herma Niemann).