Windhausen (pb). Der DRK-Ortsverein Windhausen hatte zum letzten Blutspenden in diesem Jahr in den Saal der Alten Burg Windhausen geladen und konnte sich über 68 Spender/innen freuen, wozu auch zwei Erstspender zählten.

Übrigens erhielt jede/r Spender/in einen Terminkalender. Jutta Kruppa, Heike Grottke Carsten Münx wiederum wurde dafür geehrt, dass sie sich bereits zum 70sten, 50sten und 25sten Mal hatten „anzapfen“ lassen.

Leer aus gingen aber auch die Vereine nicht. Denn das DRK hatte wissen lassen, dass der Verein, der bei dieser letzten Aktion die meisten Spender/innen aufzuweisen hatte, einen Zuschuss für die anstehende Weihnachtsfeier erhalten würde. Und über einen Gutschein durften sich die Freiwillige Feuerwehr Windhausen (17 Spender), der FC Windhausen (elf Spender) und der Kindergarten - Förderverein Windhausen (zehn Spender) freuen.

Abschließend dankte die erste Vorsitzende, Petra de Vries, allen Spendern/innen und Helfern/innen und wünschte Frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Der nächste Blutspende- Termin ist der 4. Februar .2015.

Auch Kindergartenkinder wollten miterleben, wer so alles Blut spendet, worüber sich Petra de Vries (hi. 2. v. re.) und ihr Team sehr freute.


Sie freuten sich zusammen mit Petra de Vries (zw. v. re.) über den Weihnachtsfeier-Zuschüsse: Jutta Schwarze (FC Windhausen), Anja Mainka (Kindergarten-Förderverein) und Bernd Rott (Freiwillige Feuerwehr). Fotos: Bordfeld