Willensen (pb). Während der überaus gut besuchten Jahreshauptversammlung des Vereins zur Wahrung Willensener Interessen (VzWWI) ließ der erste Vorsitzende, Uwe Ernst, der ebenso wie die die anderen

zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder, in seinem Amt bestätigt wurde, durchblicken, dass auch 2015 ein von Aktionen der unterschiedlichsten Art geprägtes Jahr gewesen ist.

Ob das beispielsweise der Frühjahrsputz, die Pflege der Lehmkuhle oder des geschützten Landschaftsteiles „Gänsekuhle“ gewesen waren, Langeweile habe es nie gegeben. Insbesondere die Zusammenarbeit mit den befreundeten Vereinen TSV, SoVD und DRK sowie dem Ortsvorsteher Hartmut Nienstedt hätte sich sehr positiv entwickelt. So wurden auch einige Veranstaltungen gemeinsam durchgeführt, was sich als sehr vorteilhaft entpuppen sollte.

Ernst ließ aber auch nicht unerwähnt, dass der VzWWI seit Anfang des Jahres die Feuerteichanlage, die weiterhin der Öffentlichkeit zugänglich bleibt,  pflegetechnisch unter ihre Betreuungsfittiche genommen hat. Zurzeit laufen dort Renovierungsarbeiten an der Schutzhütte. Nicht unerwähnt ließ der erste Vorsitzende auch den für den 22. Mai geplanten Dorf- und Garagenflohmarkt.

Ortsvorsteher Hartmut Nienstedt wiederum erinnerte daran, dass Willensen ja den Wettbewerb „Unser Dorf nutzt die Sonne“ im Landkreis Osterode gewonnen hat. Für die stolze Summe von 5 000 € sollen Solarzellen angeschafft und auf dem Dach des Dorfgemeinschaftshauses befestigt werden. Wenn alles klappt, dürfte es bereits im April losgehen. 

Ehrenfried Malk, Rüdiger Schmerler, Elke Ernst-Groß, Uwe Ernst, Hartmut Nienstedt, und Günter Heidelberg freuen sich über die Wiederwahl. Foto: Bordfeld

WAHLEN

Erster Vorsitzender:   Uwe Ernst

Zweiter Vorsitzender:            Günter Heidelberg

Kassenwart:                Hartmut Nienstedt

Schriftführerin:           Elke Ernst-Groß

Presse-Infowart:         Rüdiger Schmerler

AK-Ortsgeschichte:   Ehrenfried Malk