Auch wenn die Baumaßnahmen am Kultur- und Sportzentrum in Eisdorf begonnen haben, sollen diese zum Schüttenhoff keine optische Beeinträchtigung hinterlassen.

Gemeinde Bad Grund (hn). Gleich zwei große Ereignisse werfen in der Gemeinde Bad Grund ihre Schatten voraus. Aus diesem Grund wies der Bürgermeister Harald Dietzmann in der jüngsten Ratssitzung am Donnerstag darauf hin, dass zwar die Baumaßnahmen am Kultur- und Sportzentrum in Eisdorf

bereits begonnen haben, jedoch zum Schüttenhof vom 9. bis 11. Juni dort keine Baustelle hinterlassen werde. Der Ausbau der Straße Mühlenbeu werde zudem erst später beginnen. Außdem findet vom 16. bis 19. Juni das Schützen-, Volks- und Junggesellenfest in Gittelde statt. Die Verantwortlichen beider Veranstaltungen hätten darum gebeten, diese Termine den Mitgliedern des Rates der Gemeinde Bad Grund mitzuteilen. In der Sitzung merkte Heiko de Vries (CDU) an, dass die erst im vergangenen Jahr für rund 15.000 Euro erneuerte Laufbahn auf dem Gittelder Sportplatz nicht in Ordnung sondern sich in einem katastrophalen Zustand befände. Thomas Kaufmann vom MTV habe ihn darauf aufmerksam gemacht, mit der Bitte, dass sich ein Fachmann die Bahn anschaue. Außerdem dankte Dietzmann den Organisatoren und Mitwirkenden der Walpurgisfeier und des Schachtfestes für zwei sehr gelungene Veranstaltungen, wie er sagte. Gerade die Walpurgisfeier sei sensationell gut besucht gewesen. Dietzmann hoffe, dass die Feierlichkeiten auch weiterhin positiv auf Bad Grund aufmerksam machen.