Gemeinde Bad Grund (gbg). Für zahlreiche Gräber auf den Friedhöfen in der Gemeinde Bad Grund (Harz) (Bergstadt Bad Grund (Harz), Badenhausen, Eisdorf, Willensen und Windhausen) ist die Ruhefrist von 25 Jahren abgelaufen.

Diese Grabstellen sollen, soweit kein Antrag auf Verlängerung des Nutzungsrechtes gestellt worden ist, beginnend ab der 31. Kalenderwoche dieses Jahres eingeebnet werden.

 Im Rahmen der Durchführung der Einebnung ist die Gemeinde Bad Grund (Harz) nicht verpflichtet, Gegenstände die sich zu dem o.a. Zeitpunkt noch auf der Grabstätte befinden, aufzubewahren. Sämtliche Gegenstände (Grabstein, Grabeinfassung, Vasen, Gestecke usw.), die Sie behalten möchten, sind bis dahin selbstständig von der Grabstätte zu entfernen. Sämtliche Gegenstände, die sich zum Zeitpunkt der Einebnung noch auf der Grabstätte befinden, gehen entschädigungslos in das Eigentum der Gemeinde Bad Grund (Harz) über und werden umgehend entsorgt. Eine spätere Wiederbeschaffung o.ä. ist nicht möglich.