Badenhausen/Windhausen (pb). Die evangelisch Lutherischen Kirchengemeinden St. Martin Badenhausen und St. Johannis Windhausen laden zu einer Reformationswoche ein, welche am Samstag, 21. Oktober, in Badenhausen beginnen und am Dienstag, 31. Oktober, in Seesen ausklingen wird.

So wird der Kindergarten St. Martin in der gleichnamigen Kirche zu Badenhausen einen mit Überraschungen bestückten Familiengottesdienst gestalten, der am 21. Oktober um 17 Uhr beginnt.

Am Montag, 23. Oktober, wird in dem Gotteshaus ab 19 Uhr in die „Werkstatt, in Martin Luthers Schreibstube“ zum Schreiben, wie zu Luthers Zeiten, geladen.

Im Gemeindehaus in Badenhausen, das in der Thüringer Straße 239 zu finden ist,  wird am Dienstag, 24. Oktober, ab 20 Uhr Propst a. D. Helmut Liersch, den Festvortrag „Ablass ade!“ zu Gehör bringen.

Am Mittwoch, 25. Oktober, lädt der Kirchenvorstand der St. Martin Gemeinde zu einem „lee(h)rreichen“ Abend ein, der unter dem Motto „Leere Kirche“ in der ausgeräumten St. Martinkirche in Badenhausen um 20 Uhr beginnt.

Am Sonntag, 29. Oktober, wird zu einem Festgottesdienst in die St. Johannis-Kirche Windhausen geladen, der um 17 Uhr unter dem Thema „Feiern – und wie“ stattfindet.

Am Dienstag, 31. Oktober, findet dann ab 11 Uhr in der Andreaskirche in Seesen der Zentrale Festgottesdienst der Alt-Propstei Seesen statt. Das Thema lautet“500 Jahre Reformation“.

Wer mehr erfahren möchte, sollte einfach mal die Internetseite der Kirchengemeinde anklicken: www.ek-bdh-wdh.de .